Tersteegenhaus, Köln

Innenarchitektur, Gestaltung Kirchenraum und Altarraum

Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg

Im Saal des 1928 von Heinrich Matter und Eduard Scheler zunächst nur als Gemeindehaus erbauten Tersteegenhaus der Evangelischen Kirche Köln Klettenberg wurden Gottesdienste als Frontalveranstaltung vom Bühnenraum her gefeiert.

Nach der Entscheidung der Presbyterium den Bühnenraum aufzugeben wurde Monika Lepel 2003 mit dem Entwurf der Prinzipalstücke für den neuen Liturgieansatz beauftragt.

EKIR Award 2012

Bauherr
Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
Fertigstellung

Entwurf:
Monika Lepel, Innenarchitektin BDIA
Ausführung: Ars Ligni GmbH

Fotos:
Anja Schlamann
Lepel & Lepel Architektur, Innenarchitektur