New Work

Was uns heute, morgen und übermorgen bewegt.

The concept of New Work describes the new way of working of today’s society in the global and digital age. (Wikipedia)

New Work
New Work

Arbeiten 4.0

New Work steht für ein neues Verständnis von Arbeit in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung. Freiheit, Selbstständigkeit und Teilhabe an der Gemeinschaft sind zentrale Werte. New Work hat alles auf den Kopf gestellt, was man früher über Büroarchitektur dachte und fordert immer wieder neue Arbeitswelten.

New Work
New Work

Architektur der Freiheit.

Als Architekten und Innenarchitekten dieser Zeit ist es unser Anspruch, bauliche Lösungen zu schaffen, die unsere offene und selbstbestimmte New Work Gesellschaft in ihrer Dynamik widerspiegeln. Eine Architektur der Freiheit, die mit kurzen Reaktionszeiten auf sich verändernde Bedürfnisse eingeht, in einer Welt, in der alles möglich ist, aber wenig Bestand hat.

New Work
New Work

New Work – New Office

Das Office wird immer mehr zum fixen Punkt für Austausch, soziale Kontakte und kreative Prozesse. Agiles Arbeiten ist das kreative Sprungbrett für Innovationen, um in einer Welt, die sich immer schneller updatet, als Unternehmen Schritt zu halten. Wer jetzt die Weichen richtig stellt, kann Gas geben. Uns bewegt, was kommt – wie geht Arbeiten in 5 Jahren? Und wie muss eine New Work Office-Architektur in dieser turbulenten Phase des Change-Prozesses aussehen?

Das Büro der Zukunft

Im Zeichen von Globalisierung, Changemanagement und New Work machen wir das Büro zum Werkzeug agiler Unternehmen, die sich kontinuierlich neu erfinden. Flexibel gestaltbare Flächen, die im Wandel der Digitalisierung bestehen. Autarke Bereiche, Team-, Konferenz- und Freiräume im Mix als Spielfeld für Kreativität. Treppen und Flure als informelle Treffpunkte für Interaktion und Bewegung.

New Work
New Work
New Work
New Work

Raum als Werkzeug, Mensch als Erfolgsfaktor

Raum, davon sind wir überzeugt, kann Kreativität, Vision und Kommunikation fördern und beschleunigen. Wenn er ein Angebot macht wie ein Werkzeugkoffer: Alles an der richtigen Stelle, sinnvoll geordnet, verständlich und zugänglich. Und natürlich ausgestattet mit einer starken emotionalen Komponente, die aus Raum Lebensraum macht und Menschen in Unternehmen wertschätzt. Denn der Erfolgsfaktor eines jeden Unternehmens heißt auch im Zeitalter von New Work immer noch Mensch. Seine Rituale als Gewohnheitstier zwischen Scrum, digitaler Arbeit und Videokonferenzen immer wieder ins Zentrum zu rücken, das ist unsere Intention. Dieses Wissen übersetzen wir in jedem unserer New Work Entwürfe.

Ein gelungenes Beispiel, wie wir New Work im wahrsten Sinne Raum geben, ist unser Konzept für Microsoft am Standort Köln.

New Work

Artikel, news.microsoft.com, Robert Blens

New Work am Rhein: Microsoft eröffnet Kölner Standort neu
Innovatives Bürokonzept setzt auf Dreiklang aus Mensch, Raum, Technologie – und Lokalkolorit

Köln der 15. Mai 2019. Reboot am zweitgrößten Standort von Microsoft Deutschland: Nach sechs Monaten Umbau weiht das Unternehmen heute gemeinsam mit der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker die vollständig neugestalteten Räumlichkeiten im New Work Stil an der Severinsbrücke ein. Die insgesamt 2.595 Quadratmeter im RheinauArtOffice sind in flexible Arbeitszonen aufgeteilt, die den veränderten Bedürfnissen der 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Rechnung tragen. Mit diesem Bürokonzept hat Microsoft einen innovativen Ort für selbstbestimmte Arbeit, persönliche Produktivität und einfachere Kollaboration geschaffen.

„Die Arbeitsumgebung muss den Bedürfnissen aller Beschäftigten gerecht werden. Dafür sind individuelle Lösungen wichtig, die der Arbeitsweise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechen und sie optimal unterstützen. Denn Flexibilität und New Work ist der Schlüssel für erfolgreiches, modernes Arbeiten“, sagt Markus Köhler, Personalleiter bei Microsoft Deutschland.

New Workspaces – New Work 

Die Workspaces des neugestalteten Kölner Standorts von Microsoft sind auf die vielfältigen Herausforderungen im Arbeitsalltag zugeschnitten, etwa mit Flächen für offenen Austausch und Rückzugsorten für konzentriertes Arbeiten. Während es nur 76 klassische Schreibtische in der Niederlassung gibt, stehen den Beschäftigten insgesamt mehr als 500 New Work Plätze für die Zusammenarbeit im Team, Diskussionen oder Brainstormings in den verschiedenen Arbeitszonen zur Verfügung. Ein Bereich ist speziell der Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern vor Ort gewidmet. 

Die Arbeit der Zukunft – hochmobil und gleichzeitig regional verankert

Seit der Eröffnung des Standorts vor elf Jahren hat sich die Arbeitswelt verändert und mit ihr auch unsere Arbeitsweise“, erklärt Christoph Stähn, Leiter der Kölner Niederlassung von Microsoft Deutschland. „Das New Work der Zukunft findet in räumlich und zeitlich verteilten Teams statt und ist hochmobil – dadurch gewinnt gleichzeitig die regionale Verankerung in einer Stadt an Bedeutung. Das spiegeln nun auch unsere Räumlichkeiten wieder.“ 

Die Arbeitsflächen sind im Stil verschiedener Kölner Wahrzeichen gestaltet: Der interne Arbeitsbereich der Mitarbeiter ist nicht nur dem Namen nach das „Belgische Viertel“, auch das Interior Design ist an den Stadtteil angelehnt. Die Verbindung der beiden Türme des RheinauArtOffice ist architektonisch der benachbarten Severinsbrücke nachempfunden, die Nietenoptik des kölschen Wahrzeichens findet sich auf einer der offenen Meetingflächen wieder.

Modernste Technologie für bessere Meetings – vor Ort oder virtuell

Nahtlos integriert in alle New Work Konferenzräume ist die Kollaborationssoftware Microsoft Teams, um die Zusammenarbeit in verteilten Teams, über Standorte und Zeitzonen hinweg zu vereinfachen. Große New Work Räume verfügen zudem über UHD-Video- und Audio-Technologie, die automatisch erkennt, welche Person gerade spricht (Active-Speaker-Detection). Auf diese Weise werden Teams-Besprechungen noch persönlicher und intuitiver. Zusätzlich hat Microsoft alle Konferenzräume mit Infrarot-Sendern und -Empfängern ausgestattet, um Teammitglieder mit Hörbeeinträchtigungen zu unterstützen. New Work in allen Bereichen, das war das Ziel unserer Planung. 

Das Unternehmen setzt am gesamten Standort auf hochflexible Ausstattung: So können die Konferenzräume für verschiedene Meetings und Veranstaltungsformate genutzt werden – vom vertraulichen Gespräch bis hin zu Events mit 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zukünftig wird der Standort auch über mehrere mobile Surface Hubs verfügen, mit denen Brainstormings und kollaborative Besprechungen überall und jederzeit stattfinden können.

Microsofts Reboot am Digitalstandort Köln – New Chances, New Work

Für Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, ist die Weiterentwicklung der Niederlassung am Rheinaufhafen ein wichtiges Signal für die regionale Wirtschaft: „Microsofts ‚Neustart‘ zeigt, dass Köln auch von Big Playern in der Digitalindustrie als Standort mit großem Zukunftspotenzial wahrgenommen wird. Die Entscheidung der Geschäftsführung, eine solche Investition zur Umsetzung eines visionären Office-Konzeptes im New Work Stil in unserer Stadt zu tätigen, stärkt die ansässige IT-Branche und ist ein eindeutiger Zugewinn für Köln.“ 

New Work

Broschüren

Eine Zusammenfassung unserer New Work Projekte finden Sie in unseren Broschüren „Frohes Schaffen Vol.2“ und „Architektur der Freiheit“. Bauherr*innen, Unternehmen und alle, die sich in digitalen Transformationsprozessen befinden, finden hier Einblick in unsere Visionen und Anregungen für gute Zukunftsstrategien.

New Work

Changemanagement

Modernes Changemanagement ist eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht und wirft für Geschäftsführung, Mitarbeitervertretung und Belegschaft jede Menge Fragen auf. Hier finden Sie Antworten.

New Work

Workshops & Vorträge

In Vorträgen verschiedener Formate berichten wir deutschlandweit über Strategie, Umsetzung und Trends und natürlich erfolgreich realisierte New Work Projekte.