Kreissparkasse am Neumarkt

Inszenierung einer Lichtdecke in der Eingangshalle

Plaza

Die Wahrnehmung der Decke als eine Einheit spielt in der großen Eingangshalle der Kreissparkasse Köln eine entscheidende Rolle. Einzelne Deckenelemente der sich sanft wölbenden Netzstruktur nehmen die Gliederung der Wandverkleidung großzügig auf und schließen im Randbereich exakt im Fugenbild an. Durch die Drehung in die Diagonale wirkt die Struktur lebendig, dynamisch und den Raum weitend. Die variierende Höhe der Waben dient als Reflektionsfläche des Lichts. An den Randbereichen sind die Stege am kräftigsten ausgeprägt und bilden so die Wölbung. Schmale Stege werfen diffuse Schatten auf die Netzstruktur und nehmen abschnittweise direkt strahlende LED-Leuchten auf.

Bauherr
Kreissparkasse Köln
Ort
Köln
Wettbewerbsentscheid

Entwurf
Monika Lepel, Innenarchitektin BDIA

Mitarbeit
Somar Taifour, Michael Dolinski

Lichtplaner: Licht Kunst Licht AG

Visualisierung: HH-Vision