Lepel Liebling des Monats

Mehr Bewegung am Arbeitsplatz: Stehen ist das neue Sitzen

Studien bringen es an den Tag: Jeder Zweite bewegt sich in seinem Alltag zu wenig. Im Büro bleibt zwischen Scheibtischarbeit und Konferenzbesprechung nicht selten nur der Gang zum Drucker oder Auto, um Muskulatur und Wirbelsäule in Bewegung zu halten. Höhenverstellbares Arbeiten entwickelt sich deshalb zum neuen Standard. Daher haben wir uns auf dem Markt einmal umgeschaut nach den neuen Stars agiler Arbeitswelten, den sogenannten Stehhilfen. Anders, als ihre Bezeichnung vermuten läßt, bestechen sie mit durchdachter Technik und Desing. Unsere Lieblinge:

 

Gewinner im Lepel Testing

1. Platz: Stitz 2 von Wilkhahn

Sieger der Kategorie Funktionalität
Überzeugende Mechanik

Das Sitzgestell besteht aus einer gekapselten Glasdruckfeder aus Stahl, für stufenlose Höhenverstellbarkeit. Der Fußbalg ist mit Quarzsand gefüllt und der Sitzteller aus kratzfestem, durchgefärbtem Polyamid von allen Seiten nutzbar. Ein  umlaufender Griff macht macht die Höhenverstellung zur einfachen Geste.

2. Platz: W3 von Wagner

Bestes Ergebnis für die Mechanik
Großartige Funktionalität

Die patentierte Kunststoffsohle passt sich mit ihrer Unterteilung in einzelne Segmente jedem Untergrund und jeder Neigung an. Sitzbezüge sind wählbar in Stoff, Leder und Farbe.

3. Platz: Pro-sit von Sitag

Bester in der Kategorie Mobilität und Funktionalität
Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
Überzeugende Mechanik

Der Pro-sit kommt aus der Schweiz und wurde extra für uns hergestellt. Der Formsitz kann variabel in Leder oder Kunstleder oder verschiedenen Stoffen ausgeführt werden. Während die Kunststoffteile ausschließlich schwarz bestellt  werden  müssen, sind die Metallteile in silber, schwarz, anthrazit und verchromt erhältlich.

 

Die Aktion „Lepel-getestet“
Beinahe täglich erreichen uns neue Produkt- und Materialmuster. Es ist uns ein Anliegen, unseren Kunden Dinge zu empfehlen, welche ihren spezifischen Anforderungen entsprechen und die sich durch Gebrauchstauglichkeit auszeichnen. Deshalb haben wir die Aktion „Lepel-getestet“ ins Leben gerufen. Einmal im Monat testet das Team nun aktuelle Produkte aus einer vorher festgelegten Kategorie. Die hieraus gewonnen Erkenntnisse fließen in unsere Entwürfe und Planungen mit ein.