Ersaztneubau Campus Deutz, Köln

Starke Adresse – städtebaulicher Dialog zwischen Campus und Stadt

Sowohl stadträumlich als auch architektonisch schlagen wir mit dem Neubau eine starke Landmarke vor. Der Eingangsbereich des Neubaus - die so genannte Landingarea - orientiert sich zum Campus, wird Teil des öffentlichen Raumes und für alle Studenten und Besucher zugänglich. Die großzügige einladende Geste lässt den öffentlichen Raum in das Gebäude fließen. Von der Landingarea aus erreicht man die PC-Pools, die Seminar-, Ausstellungs- und Veranstaltungszonen, hat Einblick in die Laborhallen und gelangt zu den Instituten. Für den gesamten Gebäudekomplex und für den Campus funktioniert diese Mitte wie ein überdachter öffentlicher Platz, der Kommunikation, Austausch und Information, aber auch Aufenthaltsqualität bietet.

Der Aussenraum begreift sich in seiner Gestaltung als Fortsetzung des geplanten Campusareals als urbanen Raum. Sitzstufen bieten Möglichkeiten zum Verweilen, Kommunizieren und Austausch. Verschiedene Gewächse im Hochbeet entlang der Bibliothek dienen zum Sichtschutz und Abstandshalter der angrenzenden Bürobereiche.

Strenge Gliederung - Flexible Nutzung

Die horizontal strukturierte Fassade entspricht exakt seiner internen Nutzungsanordnung. Zweigeschossige Laborhallen werden durch eine transluzente Profilglasfassade charakterisiert, die den weiteren Ebenen wie ein gläserner Sockel Leichtigkeit verleiht. Durch die Gliederung der Funktionen in separaten Geschossen wird innerhalb der Ebenen eine größtmögliche Flexibilität erreicht.

Durch die Kombination aus baukonstruktiven Maßnahmen wie äußerer Sonnenschutz, kompaktes Volumen und zeitgemäßer Gebäudetechnik ist der Entwurf konsequent auf die Senkung des Energieverbrauches als auch der Betriebskosten hin optimiert. Die Dachflächen bieten optimale Bedingungen für den Einsatz von Photovoltaik. Das Gebäude ist mit Blick auf zukünftige Entwicklungen geplant: Einige der Büros werden derart vorgerichtet, dass sie ohne großen Aufwand flexibel zu Laboren umgenutzt werden können.

Sortierungsdatum
Bauherr
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Niederlassung Köln
Ort
Köln
Handlungsfeld
Wettbewerbsentscheid

Entwurf
Reinhard Lepel

Projektleitung
Alexander Meyer

Mitarbeiter
Janik Lügtenaar, Michael Brützel, Denise Gebhard, Taleen Samawi