Deutsche Botschaft Wien

Wettbewerbsbeitrag für den Neubau

Im Jahr 1964 wurde das Gebäudeensemble der Deutschen Botschaft in Wien von Rolf Gutbrod erbaut und schon in den 1970er Jahren wurde es zu klein. Nun sollen nach langer Prüfung zum Erhalt sämtliche Bestandsbauten abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden, der auch die ständige Vertretung der Bundesrepublik bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und die Residenz des Botschafters adäquat unterbringt.

In unserem Wettbewerbsbeitrag entsteht die neue Botschaft – immerhin Abbild der Bundesrepublik Deutschland – als Ort des Dialogs. Transparent, zugewandt und gastfreundlich empfängt der Residenzbaukörper alle Besucher und Mitarbeiter in einem repräsentativen gläsernen Pavillon. Dieser steht stellvertretend als Bild einer modernen ökologisch nachhaltigen, offenen und heiteren Gesellschaft.

Ort
Wien