CMP Center for Mobile Propulsion

Neubau Forschungszentrum für Mobile Antriebe, RWTH Aachen

Architektonisch treffen im Zentrum für Mobile Antriebe zwei extrem unterschiedliche Nutzungsformen zusammen: Das Seminar- und Verwaltungsgebäude auf der einen und das Motorenprüfzentrum auf der anderen Seite. Beide Gebäude ergänzen sich funktional, bilden aber gestalterisch, formal und konstruktiv einen starken Kontrast. Dabei spiegeln sich die unterschiedlichen Nutzungen in der räumlichen und technischen Ausbildung der Gebäude wieder:

1. Preis Realisierungswettbewerb 2007

 

BDA "Gute Bauten" 2014

Bauherr
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Geschäftsstelle Aachen
Ort
aachen
Wettbewerbsentscheid
Baubeginn
Fertigstellung

LPH:
2 - 8

Bruttogeschossfläche:
14.700 qm


Bruttorauminhalte:
66.000 cbm

Hauptnutzfläche:
6.500 qm

Bausumme:
41 Mio Euro

Generalplanung:
Lepel plus Generalplanungsgesellschaft mbH
      

Objektplanung:
Lepel & Lepel Architektur, Innenarchitektur

Objektplanung/Oberbauleitung: 
Borgmann Architekten und Ingenieure GmbH, Aachen

Tragwerksplanung, Brandschutz: 
Kempen Krause GmbH, Köln 


Technische Gebäudeausrüstung: 
ZWP Ingenieur-AG, Köln
Technische Gebäudeausrüstung

Prüfstandshalle: 
SBI Schreiber, Brand- u. Partner Ingenieurges. mbH, Lampertheim

Bauphysik: 
knp.bauphysik Ingenieurgesellschaft mbH, Köln

Lichtplanung: 
a·g Licht GbR, Bonn

Landschaftsarchitekt: 
FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf


Visualisierung Entwurf: 
buenck+fehse gmbh, Berlin

Fotos: 
Jens Kirchner