Lepel & Lepel Junior-Architektin Katrin Tabbone gewinnt Masterpreis der TH Köln

Wir gratulieren!

Insgesamt 26 Absolventinnen und Absolventen aus den Vertiefungen „Strategien des Entwerfens und Konstruierens“, „Corporate Architecture“, „Projektmanagement und Immobilienökonomie“, „Denkmalpflege und Planen im Bestand“ und „Energieoptimiertes Bauen“ präsentierten in der Ausstellung "Masterschau" ihre Abschlussarbeiten. Das Highlight der Veranstaltung am 7. Juni war natürlich die Preisvergabe.

 

Für Ihre Masterarbeit Strategie für ein polyfunktionales Stadtquartier am Inneren Grüngürtel wurde Katrin Tabbone mit dem diesjährigen Masterpreis ausgezeichnet. Das Ziel der Masterthesis der Preisträgerin Katrin Tabbone ist, ein Stadtquartier zu entwickeln, das auf einem Regelwerk basiert, welches unter Berücksichtigung des Ortes auch in weiteren Stadtgebieten anwendbar ist.

Das Regelwerk besteht einerseits aus städtebaulichen Instrumenten, wie auch architektonischen Vertiefungen. Es soll städtebauliche Bezüge definieren, die zu der Entwicklung eines polyfunktionalen Stadtquartiers führen, die sowohl spezifisch, als auch unabhängig vom Ort entwickelt wurden. Es entstehen Räume, die durch verschiedene Zielgruppen zu jeder Tageszeit belebt werden, Wohnfromen, die der heutigen Gesellschaft entsprechen und Beziehungen, die sich zu Nachbarschaften entwickeln. Vielfalt, Austausch und Aufenthalt sind die Elemente, die das polyfunktionale Stadtquartier auszeichnen.

14.06.2018