Konzeptwettbewerb der GIZ geht an LEPEL & LEPEL

Gestalten im Campus

Der neue "Campus" der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit – kurz GIZ – wird derzeit in Bonn errichtet. Bis Ende 2019 sollen hier etwa 900 Beschäftigte Platz finden. Die Sonderzonen und Multifunktionsräume – sprich: Empfang, Besprechungsräume, formelle wie informelle Treffpunkte, ein Auditorium und die Kantine – werden von LEPEL & LEPEL gestaltet.

Die GIZ will hier einen Standort verwirklichen, der Modernität und Innovation ausstrahlt, Schnittstellen zu neuen Arbeitskonzepten enthält, das weltweite Wirken der GIZ vermittelt, aber auch die Mitarbeiter in ihren Arbeitsprozessen respektiert.

Am 14. Februar 2017 wird der Grundstein für den Neubau gelegt.

Foto: Ostermeier, giz