Clouth Quartier erhält Silber im Polis Award

2. Preis Soziale Quatiersentwicklung

Die Kategorie "Soziale Quartiersentwicklung" würdigte Projekte, die vor dem Hintergrund soziokultureller und demographischer Herausforderungen, die Bedürfnisse an entsprechenden Infrastrukturen (Wohnen, Bildung, Kultur, Dienstleistung) erfüllen.

Beworben hatten sich für den Polis Award insgesamt rund 100 Kommunen, Entwicklungsgesellschaften, Architekten, Bauträger und Initiativen wie Baugruppen. Der hochkarätig besetzten Jury unter Leitung von Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, gehören 13 Vertreter von Verbänden, Entwicklern, Architekten, Immobilienunternehmen und Städten an. Die lobte die Vielseitigkeit, die in dem Clouth Quartier entstehen wird und sprach sich für dessen gelungene Einbindung in das soziokulturell sehr bunte Stadtviertel Köln-Nippes aus. "Die Jury ist davon überzeugt, dass die Diversität des Quartiers vor allem durch die gelungene Kooperation der unterschiedlichen Akteure erreicht wurde“ heißt es in der Erklärung der Preisrichter.

Eingereicht zum Polis Award 2018 hatte die moderne stadt - Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadtwerke Köln GmbH und der Stadt Köln. Moderne Stadt realisiert seit über 40 Jahren große Stadtentwicklungsmaßnahmen in Köln, wie z. B. den Rheinauhafen. Welchen wichtigen Beitrag unser Village-Konzept Clouth 104 im Quartier leistet, hatte Andreas Röhrig bereits im Vorfeld, auf unserem Baustellengespräch unterstrichen. Nun freuen wir uns natürlich mit allen Beteiligten über die Auszeichnung. Das stachelt an zu neuen tollen Projekten.

An die Sieger sowie an die Zweit- und Drittplatzierten der fünf Kategorien wurden am Abend des 25. April im Rahmen der Messe „polis convention“ in Düsseldorf die Preise überreicht. Wir freuen uns mit allen.

Relevantes Projekt