1. Preis Realisierungswettbewerb Kirchort St. Stephan

Lepel & Lepel gewinnt Wettbewerb zur Neuordnung St. Stephan mit Neubau von Gemeindezentrum, Kita und Wohnungen

Lepel & Lepel gewinnt einstimmig den 1. Preis im anonymen Wettbewerb „Kirchort St. Stephan“. Der Entwurf zur grundlegenden baulichen Neuordnung der kirchlichen Liegenschaften in Köln-Lindenthal schließt den Neubau des Gemeindezentrum sowie einer Wohnbebauung mit Kindertagesstätte ein und ist eine Gemeinschaftsarbeit von Lepel & Lepel und dem Landschaftsarchitekten Urbane Gestalt Johannes Böttger

Zehn zur Teilnahme aufgeforderten Teams aus Architekten und Landschaftsarchitekten legten ihre Arbeiten dem Preisgericht vor. Ausloberin des Wettbewerbs ist die Katholische Kirchengemeinde St. Stephan mit Unterstützung des Erzbischöflichen Generalvikariats Köln. Der Umfang der Baukosten wird auf 5,4 Mio EUR veranschlagt. 

Entwurfsgedanke
Im Entwurf von Lepel & Lepel ist und bleibt der von den Architekten Schürmann entworfene denkmalgeschützte Kirchenbau aus den 60iger Jahren der Mittelpunkt der Gesamtanlage. Turm und Kirchenschiff erhalten einen neuen städtischen Vorplatz, auf dem sich alle geplanten Neubauten der Gemeinde orientieren: Der Neubau des Gemeindehauses, das Gemeindecafe und im Süden die Wohnbebauung mit KITA. „Der Juwel St. Stephan bleibt das Zentrum der Neuordnung, wir geben ihm eine neue Fassung“, erklärt der Architekt Reinhard Lepel. Das neue Gemeindehaus öffnet sich mit dem Gemeindesaal zum Vorplatz St. Stefano. „Mit dem Entwurf werden die vielfältigen Aktivitäten der Gemeinde in der Öffentlichkeit sichtbar und erlebbar. Damit bilden wir die Beziehungen baulich ab“, so Reinhard Lepel weiter.  

Hintergrund des Wettbewerbs
Die Katholische Kirchengemeinde St. Stephan steht vor der Herausforderung einer deutlichen Reduzierung der vom Erzbischöflichen Generalvikariat bezuschussten Flächen für die vier Kirchorte der seit 2009 fusionierten Kirchengemeinde. Die Neuordnung der kirchlichen Liegenschaften zwischen Bachemer Straße und Herderstraße bildet hierzu einen ersten Schritt.

Relevantes Projekt
12.05.2014
Wettbewerbserfolge