Lepel & Lepel Office, Köln

Frei. Robust. Lässig

FREI.

Die Idee des freien Grundrisses ist die Basis für unsere neue Arbeitswelt im Clouth 104.

Eine großzügige und offene Architektur ist das Spielfeld, das unserer Kreativität und Vielfalt Raum verleiht und uns die Möglichkeit gibt flexibel und agil zu arbeiten.

Die transparente und offene Raumstruktur verbindet Architektur mit Innenarchitektur, nicht nur räumlich, sondern auch auf der Beziehungsebene.

Das & stärken, noch näher zusammenwachsen und interdisziplinäre Zusammenarbeit noch einfacher machen.

 

ROBUST.

Der Freiheit steht eine robuste Hülle und starke architektonische Struktur gegenüber, rough und ehrlich. Wenig Wände, aber dafür mit Funktion war hier das Credo.

Kontastreich, als schwarze Kuben setzen sich Einbauten klar von der roughen Betonarchitektur ab und schaffen neben einer räumlichen Struktur, noch einen Mehrwert als visuelle Nutzungsfläche für unsere kreativen Prozesse. Der solide Kern bietet unterschiedliche Rückzugsmöglichkeiten in direkter Nachbarschaft als Ausgleich zum freien Arbeitsraum.

 

LÄSSIG.

Krass soll es sein! Und trotzdem lässig.

Unser neues Büro lässt uns die Freiheit für unsere eigene Identität als Lepel & Lepel.

Die Loftarchitektur füllen wir mit Leben, mit Charakteren und Ideen.  Unsere Innenarchitektur hilft uns dabei, möglichst flexibel und anpassungsfähig zu agieren.

 

Sortierungsdatum
Bauherr
Lepel & Lepel
Ort
Köln
Handlungsfeld
Leistungsphasen
1-8
Baubeginn
Fertigstellung

Entwurf
Monika Lepel

Projektleitung
Stephanie Süss

Bauleitung
Dennis Degenhard

Mitarbeit
Lina Uhrmeister, Michael Brützel, Teresa Senft 

Akustik
ISRW Klapdor, Michele Rosas

Fotos
H.G. Esch